Berichte über das Clubleben und die Turniere

Sie können hier mehr über die Ereignisse eines Turniertages und das Clubleben lesen.

GolfHouse Cup - 1. Race to Hude

GolfHouse

Es gibt Tage, da weiß man nicht woran es liegt: man kann einfach nicht die gewünschte Leistung abrufen.

Anders lief es am 30. April beim GolfHouse Cup bei Sebastian Zander. Er hatte sich auf die Vorhersage „seiner“ Wetterfee von N24, Susanne Schöne, verlassen und so sein Spiel auf Wind und Wetter einstellen können. Bei gefühlter Windstärke 6 wurde sein Score nicht weggeblasen und Sebastian gewann mit einer 81 den Bruttopreis der Herren. Annika Neumann, die wir zum Training für den DGV Kader in einen Nachbarclub ausgeliehen haben, räumte mit einer 86 bei den Damen ab und gewann den Bruttopreis. Mit welchen Vorhersagen und Wetterfröschen sie sich auf das Turnier eingestellt hat, wissen wir nicht. Vielleicht hatte ja auch die Familien-Trainingsrunde am Vorabend zum Sieg beigetragen.

Dank der wunderbaren Unterstützung der Firma GolfHouse aus Bremen-Stuhr, können sich die Sieger jetzt zum Shoppen auf den Weg machen. Vielen Dank für die Turnierunterstützung und herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Fast hätten die Teilnehmer gemeinsam bei Sonnenschein auf der Terrasse gegessen. Aber im EssZimmer war es eindeutig windstiller und so wurde das leckere und heiße Spargelessen im Haus serviert.

Ergebnisse

1. Brutto Damen Annika Neumann 86 Herren Sebastian Zander 81
         
1. Netto Klasse A Niklas Tönjes 37 Klasse B Reinhard Gill 38
2. Netto Klasse A Nicola Neumann 38 Klasse B Dennis Kahl 38
3. Netto Klasse A Dr. Thomas Weyel 34 Klasse B Adrian Dittrich 37
         
Nearest to the Pin gemeinsam Heinz Majewski    
Longest Drive Damen Gaby von Wolffersdorff-Asalla Herren Niklas Tönjes

Damit ist jetzt das erste Turnier der Serie „Race to Hude“ gespielt. Den aktuellen Stand der Platzierung kann man immer auf unserer Webseite unter News/ Race to Hude einsehen. Die besten 30 der Brutto- und Nettowertung haben ihren Startplatz für den Finaltag sicher. Na, wie bist du aktuell platziert?

Osterhasenjagd

Ostermontag mit echtem Aprilwetter

Ein Tag der zumindest Wettertechnisch alles zu bieten hatte. Sonne, Wind, Regen und Hagel nichts blieb den Golfern erspart. Wie man feststellen konnte, hatte keiner der Spieler die Winterreifen an seinem Wagen aufegzogen. Bloß gut, dass es nicht zu einer Kontrolle kam.

 

Ob es der Mangel an Vertrauen in den Teampartner war, dass sich dieser Spieler auch mit Bunkerschlägen auf das Turnier vorbereitete?

Gewonnen und damit echten Teamgeist bewiesen, haben Sebastian Zander und Sascha Witt, die sich nach einem Stechen gegen Niklas Stump und Jan Möller durchsetzen konnten. 4x haben die beiden Teams die Bahn 9 gegeneinander gespielt, bevor das Rennen für Sebastian und Sascha entschieden werden konnte.

Das Mixturnier wurde in 3 Varianten gespielt. Jeweils nach 6 Löchern wechselte der Spielmodus vom Chapman-Vierer zum Klassischen Vierer zum Auswahldrive. Da musste man schon aufpassen die Übersicht zu behalten. Einige Spieler deren Ball weit ab der eigenen Spielbahn auf einer anderen landete, mussten feststellen, dass mit dem kreuzen der Abschläge wohl doch was anderes gemeint war.

Nach demTurnier wartete ein falscher Hase darauf verzehrt zu werden. Ein großen Dank an die Gastro, die auch noch für das Süße danach einige Leckeren bereit hielten.

FBT Turnier

Viel Spaß beim FBT Turnier

Das Found-Ball-Tournament, wurde am 26. März gespielt. Die Idee zu diesem Turnier kam von unserer Mitglieder Lothar Vollbrecht. Er hatte sich über viele Monate einen riesiegen Fundus gefundener Golfbälle angelegt. Insgesamt waren es über 1000 Bälle. Weil Lothar selber ein sehr sicherer Spieler ist und nur selten mehr als zwei Bälle auf der Runde benötigt, war ihm schnell klar, das dieser Vorrat für ein ewiges Golfleben reichen würde. Um in der Garage aber auch wieder Platz für andere nützliche Dinge zu haben, kam Lothar die Idee ein Turnier zu veranstalten, bei dem jeder Teilnehmer für sein Startgeld eine bunte Tüte Bälle (1,5kg) erhält. Bunt aber nur, weil alle denkbaren Ballmarken gemischt wurden. Ansonsten hatte Lothar in vielen Stunden Handarbeit die Bälle gewaschen, getrocknet aber nicht geföhnt. Durch eine große Teilnehmerzahl haben viele Tüten den Besitzer gewechselt

Auch an unsere Jugend hatte Lothar gedacht. 5,-€ wurden von jedem Startgeld in die Jugendkasse gezahlt und viele Mitglieder haben da noch eine Schippe drauf gelegt. So konnte nach der Siegerehrung unserem Jugendwart Frank Ströbel eine volle Tüte mit Moneten übergeben werden.

Übrigens gewonnen haben das Turnier, welches im 2er Scramble hoch-tief gespielt wurde, Bela Rogitz und Dennis Kahl. Bemerkenswert ist, das Dennis erst im letzten Jahr seine Platzreife bei uns absolviert hatte und extra für das Turnier am Morgen im Club Mitglied geworden ist. Da freuen wir uns mit und gratulieren den Beiden zum Bruttosieg mit 39 Punkten.

Einen herzlichen Dank an Lothar Vollbrecht für dies tolle Idee und auch an seine Frau Marion, die ihn nicht nur bei der Ballreinigung unterstützte sondern für alle Spieler des Turniers ein leckeres Campingbrötchen gebacken hatte. Die Wegzehrung gab es in einer Brottüte, auf der ganz praktisch die Regeln für den Turniertag angebracht waren.

Ostercamp für die jungen Golfer

Liebe Kids und Jugendlichen, das Ostercamp steht bald an. Hier die genauen Zeiten.

Wir wollen gemeinsam trainieren und eine Mittagsversorgung ist für Donnerstag und Freitag auch gesichert.

Donnerstag, 20. April  10-12 und 13-15 Uhr
Freitag, 21. April  10-12 und 13-15 Uhr
Samstag, 22. April  10-12 Uhr

 

Am 20. und 21.: Unterricht bei unserem PGA-Pro Mark. Von 12-13 Uhr Mittagessen.

Am 22. Spielen auf dem Platz mit Frank, dann (ab ca. 12:30 Uhr) gemeinsames Abschlussessen.

 

Kosten

Die Kosten pro Kind betragen 70,- Euro.

Alles inklusive - Training + Mittagessen.

Bitte meldet Euch bis zum 13. April bei mir an:

f.stroebel@golfinhude.de
0172 - 49 63 272
gerne auch per WhatsApp

Euer Jugendwart Frank Ströbel