Berichte über das Clubleben und die Turniere

Sie können hier mehr über die Ereignisse eines Turniertages und das Clubleben lesen.

Clubmeisterschaft 2016 - Tag 2

Am gestrigen Freitag haben die Senioren ihr erste Runde absolviert.

Samstag - Tag 2 der Clubmeisterschaften - Die Damen und Herren spielen 2 Runden.

Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt - da wartet am Sonntag ein spannendes Finale auf die Spieler.

Senioren Damen nach 1. RundeSenioren Herren nach 1. Runde
  1. Annegret Ebsen- 88
  2. Marion Grassau - 94
  3. Barbara Klute - 95
  1. Wolfgang Seidl - 85
  2. Horst Linnemann - 94
  3. Volker Döbus - 105

Interview der Spieler

Auch in diesem Jahr ist Ingo A. wieder im Einsatz, die Stimmung der Spieler in Wort und Bild einzufangen. Nach ca. 2/3 der zu absolvierenden Bahnen traf er die Teilnehmer und verschaffte sich ein Bild von der Lage.

Wer wird morgen sein Spiel noch einmal verbessern können? Aktuell sieht es nach 2 gespielten Runden so aus.

Damen nach 2. RundeHerren nach 2. Runde
  1. Marion Vollbrecht  - 176
  2. Meike Schreiber  - 176
  3. Ulrike Weil  - 182
  1. Thomas Otto - 153
  2. Niklas Stump - 161
  3. Andreas Hilger - 172

Frank Ströbel: Selbsteinschätzung - läuft nicht gut Putts aus 40 cm reihenweise vorbei geschoben 

Perfekt im Rennen liegen Meike Schreiber und Ulrike Weil. Hier wartend auf ihre 3. Mitstreiterin Marion Vollbrecht (im Hintergrund), die am Ende des Tages mit Meike die Nase vorn hat. Sie hätten sich für die Presse gerne noch umgezogen, aber so viel Zeit war leider nicht. Morgen ist auch noch ein Tag.

Andreas Ecke war nach der 1. Runde geteilter Zweiter mit 81 Schlägen. Jetzt hat er Rückenschmerzen und dies wirkt sich ungünstig auf seine Putts aus. Die Kausalität ist noch nicht geklärt.  Oliver von Kosodowski sagt - alles gut, nur ein Doppel-Bogey stört.

Margrit Friedrich bittet darum, dem nachfolgenden Flight eine negative Nachricht, er rückt zu dicht auf, positiv verpackt zu übermitteln. Ich versuche es mit: Wirklich toll, wie schnell Ihr spielen könnt.

Jana Meyer hat auf der ersten Hälfte der zweiten Runde alle Löcher gut gespielt. Nur auf der 9 musste sie 11 Schläge verkraften. Da hatte sie wohl ein kleines Hungerloch. :-)

Petra Hartmann nahm an der Bahn 17 jeden Bunker mit, jeden Roughhalm und alles was sonst noch schief gehen kann. Es wurde eine 12. Zitat: So ne K...e. Die Bahn 17 hat es für Familie Hartman so in sich.

Bernd Vogelmann benötigt 8 Schläge am ersten Loch - Bahn1. Es bedurfte eines starken Charakters, um diesen Auftakt zu verarbeiten. Bei Olaf Spiller scheint alles in. O. zu sein. Er ruht in sich selbst. 

Ute, Antje und Konny trugen das ausbaufähige Spiel mit einem Lächeln vor sich her. Sie sind dabei.

Torsten Seidel brauchte an der Bahn 1 "nur" 7 Schläge um im Loch zu sein. Das reicht eigentlich nicht, um es zu erwähnen, denn wissen wir da geht noch mehr - siehe Bernd. Wir tun es trotzdem.

Niklas Tönjes hat offenbar die Bahn 14 versemmelt. Dafür kennt er dort jetzt alle Büsche und auch das Wasser. Die gute Nachricht dieses Loches lautet: 9 gefundene Bälle. Darunter immerhin auch sein eigener. 

Peter S., Volkhard K. und Michael K. haben verdächtig gute Laune. Dem sollten wir nachgehen. Stichwort Dopingprobe.

Volker Jahn, Frank Tingelhoff und Tom Klute scheinen etwas zerknirscht. Die Presse kennt den wahren Hintergrund, hat sich aber zum Quellenschutz verpflichtet. Hoffentlich war wenigstens der Flieger von Tom pünktlich, damit er vor diesem Turnier länger schlafen konnte als beim "Experiment" Monats Cup.

Lucita Borbon-Kampa, Swenja Möller und Nicole Maxidis-Phillippou haben Spaß und sind froh,  mit Golf kein Geld verdienen zu müssen. It's just Golf. 

Edgar Bolte, Joost van Minden und Thomas Bartsch sind gut drauf. Nach 9 Löcher der zweiten Runde lautet das Ergebnis: 42, 42 und 40. Und sie haben weniger als zwei Stunden gebraucht. Verdächtig! Swenja fragt, ob die Jungs weniger Löcher gespielt haben. Eddie grinst und antwortet, dass sie an der 2 gestartet sind. Ahhhhja.

Leon Klute, Mark Spiller und Manfred  Schulz wollen keinen Kommentar abgeben. Scheint ein nicht so glücklicher Moment zu sein. Das soll respektiert werden.

Wolfgang und Heinz sind recht entspannt und freuen sich, dass die Wartezeit vorbei ist. Mehr wird nicht verraten. - Ob sie uns am Ende mit einem erstklassigen Ergebnis überraschen?

Ingo Bausen, Nikos Phillippou und Lars kommen gemütlich und lächelnd von der 18. Alles ist gut. Ingo hat die 17 erfolgreich mit einem Birdie bekämpft. Und die anderen?

Wolfgang Friedrich und Michael Breman weichen investigativen Fragen geschickt aus. Viel Erfolg auf den letzten 9 für heute.

The MIB! Christian Werner, Frank Ksiezyk und Sascha Witt hatten erst nichts zu berichten. Auf Nachfrage kam es dann doch zur Sprache: Christian hat den inoffiziellen Pott gewonnen. Das Loch an der 2 wiedersetzte  sich seinen Angriffen 15 Mal. Was für ein Loch. Frank sagt - er macht zu viele einfache Fehler. Was passiert erst mit ihm,  wenn er schwere Fehler macht?

Aber das Outfit hatten die 3 bestens Ton in Ton aufeinander abgestimmt.

Thomas Otto, Andreas Hilger und Niklas Stump sind geschafft. Aber die Ergebnisse sind gut. Niklas 161, Andreas 172 und Thomas bemerkenswerte 153 Schläge. Respekt! Niklas möchte gern sein Ego streicheln und hofft, morgen im letzten Flight starten zu können. Andreas hat nach eigenem Bekunden das "Tempo" etwas aus dem Spiel raus genommen  (172 Schläge )

Kurz vor Redaktionsschluss erreicht uns die Nachricht, dass Niklas Ego befriedigt wurde.

Peter Hartmann. Was soll man sagen. Nicht nur das er den Parkplatz gekauft zu haben scheint, nein, jetzt weitet er seine Ansprüche noch auf die 17 aus. Letztens ein Wasserschlag aus dem Bunker aufs Grün und dieses Mal pitcht er seinen dritten Schlag gekonnt ein. Doch das Loch wehrt sich und der Ball springt wieder heraus. Leider folgten dann noch 2 Putts. Peter berichtet, dass er ähnliches im Fernsehen von einem PGA Spieler gesehen hat. Da kann man mal sehen, auf welchem Niveau in Hude gespielt wird.

... und das Team der Gastro muss bis zum nächsten Ansturm erst einmal tief durchatmen.

Zurück