Berichte über das Clubleben und die Turniere

Sie können hier mehr über die Ereignisse eines Turniertages und das Clubleben lesen.

5. Monats Cup by Project Investment

Bild v.l.n.r.: Manfred WIeberneit (GC Worpswede), Jan-Philip Gebhard (GolfRange Bremen) , Antje-Kathrin Naujoks, Michael Krüger, Peter Hartman, Frank Ströbel, Dieter Tabing, Maren Janßen, Ingo Elson (von Project Investment)

 

Die Hitzeschlacht zum Monats Cup August by Project Investment ist beendet. Damit sind auch zum 5. Mal die Punkte für das Race to Hude verteilt.

Einigen Spielern, darunter auch Gäste der GolfRange und aus Worpswede, scheinen die Temperaturen nichts ausgemacht zu haben. Oder lag es an der leckeren N'Ice Pops - Erfrischung zum Halfway? Wer länger beim Halfway warten musste, hatte dann sogar Zeit für ein zweites Eis.

Nicht mit Eis und guten Worten konnte einem Spieler (dem jüngsten Teilnehmer) geholfen werde. Ihm brach beim Putten an Loch 16 der Putter am unteren Schaft ab. Regelkonform durfte ihm leider keiner der Flightpartner mit dem eigenen Putter aushelfen. Was nun? Maximilian wusste sich zu helfen. Bei den letzten beiden Löchern diente der Driver als Putter und machte einen überraschend guten Job. So staunte der Papa nicht schlecht, als Sohnemann auf dem 18. Grün mit dem Driver da stand. Er ahnte ja nicht warum. Später klärte sich alles auf.

Den Highscore des Tages erzielte Tom K. an Bahn 13. Ganze 15 Schläge wehrte sich der Ball, um aus dem Busch zu kommen. Jetzt ist der Weg frei geschlagen.

Wir sagen Danke an Project Investment und Ingo Elson für die tolle Unterstützung und gratulieren den Gewinnern dieses Tages. Ganz vorne dabei, na wer wohl.... ja, Peter Hartmann! Damit holt er sich erneut für einen Monat lang den Parkplatz zurück.

Bruttosieger  - Peter Hartmann

Nettoklasse ANettoklasse B
1. Frank Ströbel - 37 Punkte 1. Dieter Tabing - 41 Punkte
2. Michael Krüger - 36 Punkte 2. Jan-Philip Gebhard - 39 Punkte
3. Wilfried Schreiber - 36 Punkte 3. Manfred WIeberneit - 37 Punkte

 

Die Gastro war der Hitze zum Glück nicht erlegen und zauberte uns ein kohlenhydratreiches Essen und ein feines Dessert.

Zurück