Berichte über das Clubleben und die Turniere

Sie können hier mehr über die Ereignisse eines Turniertages und das Clubleben lesen.

Pokalgewinner

...beim Preis des Präsidenten

Bericht Lars Onasch

Am 10. Juli 2016 fand der Cup zu Ehren des Club Präsidenten Wilfried Blohm statt. Fast 70 Teilnehmer spielten dabei auf der Golfanlage in Hude um reizvolle Preise, doppelte Ranglistenpunkte für das "Race to Hude" und den begehrten Parkplatz für den Monats-Brutto-Sieger. 

Bei höchst sommerlichen Temperaturen und nahezu wolkenlosem Himmel versammelten sich die Teilnehmer zunächst auf der Club Terrasse, um der Begrüßung durch den Vize Ralf Hegeler und der Ausgabe der Scorekarten durch Spielführerin Marion Grassau zu folgen. Um Punkt 10.00 Uhr starteten die 22 Flights von verschiedenen Abschlägen in das Turnier. 

Neben zwei Netto Klassen, einer Brutto Wertung wurden auch Sonderpreise für den ‚Longest Drive‘, ‚Nearest to the Pin‘ und die schönste Fan-Kostümierung ausgelobt.

Das Turnier stand unter dem Motto "EM 2016", denn am Abend wurde das Finale dieser EM ausgetragen. So traten viele Spieler in den Nationaltrikots aller Länder an und schmückten ihre Trolleys dementsprechend. 

Anmerkung GVWA

Auch die Farbe Orange wurde gesichtet, obwohl dieses Team bedauerlicher Weise wieder einmal nicht die Qualifikation für die EM geschafft hatte. Unschwer zu erkenne war die Tatsache, dass die meisten Golfer unserer Nationalelf einen Platz im Finale gewünscht hätten. Die Farben schwarz-rot-gold dominierten diesen Tag.

Nur wenige wagten ihre Sympathie zum Finalteilnehmer Portugal zu zeigen. So war ich sehr froh, dass gerade mein Flight sich in dieser Hinsicht einig war. Vielleicht war dies auch der Grund für unsere sehr entspannte Runde, bei der Siegfried Sanders sich auch noch auf's Siegertreppchen spielte. - Übrigens Portugal am Abend auch - sie wurden Europameister 2016!

------

In der Nettoklasse A (bis HCP -15,4) siegte Georg Buchholz (38 Punkte) vor Mark Spiller (ebenfalls 38 Punkte) und Tom Klute (36 Punkte). In der Nettoklasse B belegte Ole Ebbinghausen den ersten Platz mit 40 Punkten, gefolgt von Siegfried Sanders (39 Punkte) und Claudia Ksiezyk (37 Punkte). 

In der Königsdisziplin, der Brutto Wertung, siegten Annegret Ebsen mit 24 Punkten bei den Damen und Niklas Stump mit 32 Bruttopunkten bei den Herren

Die Sieger erhielten neben dem Pokal für den Preis des Präsidenten u. a. Green Fee Gutscheine für attraktive Plätze in Norddeutschland: Gut Appeldör (bei Hamburg), Baltic Hills (auf Usedom) oder GCC Fleesensee. 

Die Sonderwertungen waren dieses Mal besonders anspruchsvoll gesteckt. Der Longest Drive an der schmalen Bahn 11 und Neorest to the Pin an einem etwas längeren PAR 3, der Bahn 3. Die Preise gingen an Jolanta Blohm und Jan Möller für den "Longest Drive" und Jana Meyer und Leon Klute für "Nearest to the Pin".

Über den Preis "Schönste Fan-Kostümierung" freuten sich Marion Grassau und Wolfgang Lüschen alias "Moppel"  

Auch die Gastronomie des "EssZimmer am See" hatte das Thema aufgegriffen und sorgte für ein farbenfrohes Halfway sowie ein außergewöhnliches Abschlussessen. Serviert wurde ein EM Burger mit sweet potato fries- köstlich!

Das Dessert wurde in den Deutschlandfarben serviert.

Am Abschlussessen und der Siegerehrung nahmen die meisten der 66 Teilnehmer teil und sorgten damit für einen gebührenden Rahmen. Auch Club Präsident Wilfried Blohm nutzte die Gelegenheit und dankte den Anwesenden sowie den Organisatoren für ein gelungenes Turnier.

Anmerkung GVWA

Fast ein Jahr wird die Gastronomie nun unter der Leitung von Tanja Wiards und Volker Höche im "EssZimmer am See" geführt. Grund genug, einmal für die vielen leckeren Augenblicke DANKE zu sagen. Sie verwöhnen uns nicht nur mit den auf der Favoritenliste ganz oben stehenden Hackbällchen in Spezialsoße, sondern mit vielen anderen wunderbar zusammengestellten Menüs an unseren Turniertagen. Sehr beliebt sind auch die Grill-Buffets und die kleinen Desserts.

Als Dankeschön können Tanja und Volker jetzt einen entspannten Abend im GOP genießen und andere mal für sich Kopf stehen lassen.

 

Übrigens ganz Gentleman trat Niklas den Parkplatz an Annegret ab, da wir nur einen Stellplatz für den Monatssieger parat haben. Liebe Annegret nicht vergessen, wir kontrollieren regelmäßig, ob der Parkschein immer gut lesbar im Auto platziert ist. Ansonsten freut sich die Jugendkasse - siehe Kleingedrucktes auf dem Parkausweis.

Zurück