Berichte über das Clubleben und die Turniere

Sie können hier mehr über die Ereignisse eines Turniertages und das Clubleben lesen.

1. Turnier im GC Oberneuland

Am 8.April spielten Gustav Reich, Phillip Geue und Jonah Schlawin das Eröffnungsturnier im Rahmen der Jugendgolfserie 'Jugendcup Bremen und Umzu' im GC Oberneuland.

25 Clubs zwischen Hamburg, Bremen, Oldenburg, Vechta und Wilhelmshaven haben sich in dieser Serie außerhalb des GVNB und des DGV zusammengeschlossen. In ihr können Kinder ohne Leistungsdruck spielen, Turniererfahrung sammeln und Golffreundschaften schließen. Für die drei Huder Nachwuchsgolfer genau das richtige. Nach zwei Jahren Training nehmen sie in diesem Jahr zum ersten mal an der kompletten Turnierserie teil. Gustav und Phillip spielten gemäß ihrem hcp in der 9-Loch-Runde, Jonah konnte bereits in der 18-Loch-Runde starten. Alle Drei schlugen sich wacker. Phillip belegte als bester Huder Spieler Platz 25 im 9-Loch-Turnier. Gustav wurde zur Überraschung Aller als jüngster Spieler des Turniers mit einem Pokal ausgezeichnet. Alle freuen sich bereits auf die nächste Turnierteilnahme. Erfahrungen, Selbstbewusstsein und Schlagsicherheit auf fremden Plätzen sammeln und trainieren werden sie dann am 21.April im GC Bremer Schweiz.

Nachlese Ostern 4er

Ostermontag

Hier ein paar Bilder zum Turnier - mehr Infos liegen leider nicht vor.

Man sieht aber, dass die Teilnehmer Spaß hatten.

Nach dem Turnier gab es ein großes Ostereuer, zu dem auch viele Anwohner aus Hude eingetroffen sind. Durch den frühen Start um 16 Uhr begeisterte dieses Osterfeuer viele Familien mit Kindern.

Das Feuer war eine gute Möglichkeit einen kleinen Teil des Schnittgutes von unserer Anlage zu entsorgen. 

Schulgolf-Schnuppertag

Zum ersten Mal führte die Jugendabteilung des GC 'Golf in Hude' am Samstag, 14. April einen 'Schulschnuppertag' durch. Angeschrieben hatte die Jugendabteilung die umliegenden Grund- und Weiterführenden Schulen mit den Jahrgängen vier und fünf. Dabei wurden die Schul- und Klassenleitungen gebeten, die Schnuppertageinladungen in den entsprechenden Klassen zu verteilen. Im Ergebnis fühlten sich vier Kinder angesprochen und ermutigt, eine ihnen bislang unbekannte Sportart auszuprobieren.Golf ist eben doch -noch- eine weithin unbekannte Sportart.

In Empfang genommen wurden Danny, Thorge, Leon und Lissy vom Jugendtrainer Cord Labeß. Zunächst gab er den Kindern eine Einführung in die Golfanlage, dann ging es in den Bag- und Materialraum zur Ausstattung mit Golfbags. Anschließend bewegte sich der Tross zum Puttinggreen an der Range zum Putten üben. Jeder eingelochte Ball wurde beklatscht. Und schnell war klar: “Viele Bälle rollen einfach vorbei. So ein Mist”. Vom Üben abhalten ließ sich dadurch aber niemand. Nach einer Pause mit heißem Kakao ging es weiter auf die Range unters Dach. Es regnete immer noch. Doch Spannung, Neugier und Ehrgeiz ließen den ungebetenen Gast schnell vergessen. Nach einer Erklärung der verschiedenen Schläger und einer Einführung in die Griffhaltung konnten die Kinder ihre ersten Bälle in die Luft befördern. Spaß hat es allen bereitet und viel zu schnell war die Zeit bis zum Mittagessen vorbei.

Tanja und Volker vom 'Esszimmer am See' warteten schon und verwöhnten die Golfneulinge mit Pommes Frites und Chicken Mac Nuggets sowie Schoko- und Vanillepudding. Ein aufregender Vormittag auf dem Golfplatz ging seinem Abschluss entgegen. Noch ein gemeinsames Foto (s.o.) dann gab es zur Verabschiedung noch neben guten Wünschen für die kommende Zeit den Infoflyer der Golfjugend mit den Trainingszeiten. “Ich komme auf jeden Fall zum Training”, hieß es selbstbewusst. “Vielleicht findet dieses erste Rendezvous mit dem Golfsport ja tatsächlich an einem der kommenden Trainingstage eine Wiederholung.” Trainer Cord Labeß ist gespannt.

Ostercamp der Jugend

Bericht Cord Labeß

An den ersten drei Tagen der Osterferien fand in Golf in Hude (GiH) das Ostercamp statt. Der strenge Winter im Februar hatte das wöchentliche Jugendtraining stark beeinträchtigt, um so mehr freuten sich die sechs zum Camp angemeldeten Kinder auf Frühlingserwachen und drei intensive Golfcamptage.

Doch es kam anders: Erst verhinderte die Grippe zwei Kindern die Teilnahme, dann erschwerte der Frost Frühlingsgefühle. Doch die Kälte war kein Hinderungsgrund. Mit viel Elan übten Jonah Sch., Gustav, Glenn und Jonah St. mit Mark Roughsedge und Cord Labeß.

Um 10 Uhr morgens ging es los: Fitness, Kondition, Koordination, Sportspiele und golfspezifische Übungen standen auf dem Campstundenplan. Keine Zeit zum Frieren. Zum Abschluss wurde am Sonntag auf dem Weserplatz Spieltaktik und -strategie geübt. In den Pausen wärmte heiße Schokolade. Mittags stärkten Tanja und Volker vom 'EssZimmer am See' die fleißigen Golfschüler. Täglich um 17 Uhr waren alle erstaunt, wie schnell die Zeit verflogen - und wie groß der Lernzuwachs war. "Das war klasse", hieß es beim Abschied und "beim Sommercamp am Ende der Sommerferien sind wir wieder dabei."

Dann wird wieder drei Tage (30.7-1.8) Goltechnik und -spiel geübt. Zum ersten mal mit Übernachtung im Club. "Das wird sicher ein Highlight im Golfjahr des GiH-Jugendtrainings" freut sich Trainer Cord Labeß und weißt darauf hin, dass Anmeldungen im Clubsekretariat getätigt werden können. Infomaterial steht im Foyer vor dem Büro und ist an der Jugendinfotafel im Clubeingangsbereich nachzuschauen.

Nach der Zeitumstellung Ende März findet das Jugendtraining wieder wie gewohnt am Mittwoch und Donnerstag von 16-17 Uhr bei Cord und von 17-18 Uhr bei Pro Mark statt. Die Teilnehmerlisten für die Kurse hängen an der Jugendinfotafel aus.
"Ob es zum Sommertrainingsstart wohl neue Golfschüler gibt?", ist Cord gespannt. "Wir haben intensive Werbung in den umliegenden Schulen gemacht."